christophkoch

Christoph Koch ist Journalist (brand eins, NEON, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Süddeutsche, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "Die Vermessung meiner Welt" & "Your Home Is My Castle") sowie Moderator und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs.

Barbecue und Nacktbaden: Das Sommerfest von A bis Z

Geschrieben von am 09/07/2004 in Neon mit 0 Kommentare
Barbecue und Nacktbaden: Das Sommerfest von A bis Z

Von A bis Z: die 26 Tipps, wie man in den kommenden Monaten ein perfekter Gastgeber wird. Anlage Bei Partys bis 20 Leuten reicht ein batteriebetriebener Ghettoblaster völlig aus. Sind es mehr Leute, die auch noch tanzen sollen, kommt man um eine DJ-Anlage kaum herum. Feiert man im eigenen Garten, kann man mit dem Verlängerungskabel […]

Weiterlesen

Wie wird man eigentlich Comedian, Anke Engelke?

Geschrieben von am 27/04/2004 in FAZ mit 0 Kommentare
Wie wird man eigentlich Comedian, Anke Engelke?

Sie ist spätestens seit dem Erfolg der „Wochenshow” Deutschlands bekannteste Komikerin: Ab Mai präsentiert die 38jährige Anke Engelke eine eigene Late-Night-Show bei Sat.1 – auf dem mit hohen Erwartungen verbundenen Ex-Sendeplatz von Harald Schmidt. Das Telefongespräch, das diesem Protokoll zugrunde liegt, fand auf dem Weg zur Kostümprobe für die nächste Folge „Blind Date” statt, der […]

Weiterlesen

Stunk in Stankonia – Outkast verstehen sich nicht mehr so gut

Geschrieben von am 30/08/2003 in Intro mit 0 Kommentare
Stunk in Stankonia – Outkast verstehen sich nicht mehr so gut

Während ein Großteil der HipHop-Landschaft stets dieselben Themen – Finanzen, Rauschgifthandel und Beischlaf – bemüht, entführte uns Atlantas dynamisches Duo Outkast in eine andere, bessere Welt: Stankonia. Andre Benjamin (Dre3000) und Antwan Patton (Big Boi) haben es im Lauf von rund zehn Jahren und vier Alben geschafft, ein bizarr-durchgeknalltes Paralleluniversum aufzubauen, wie es seit George […]

Weiterlesen

Keith Flint – der Prodigyfrontmann und die Sache mit der neuen Droge

Geschrieben von am 24/06/2003 in Intro mit 0 Kommentare
Keith Flint – der Prodigyfrontmann und die Sache mit der neuen Droge

Ist Keith Flint nur ein Pillen fressender Verrückter mit zu viel Blech im Gesicht? Oder vielleicht doch ein ernst zu nehmender Musiker, der eben stets genau verstand, welche Rolle er als Teil des Prodigy-Outfits zu übernehmen hatte? Während die mit ihrem neuen Album auf sich warten lassen, beschäftigt sich ihr Frontmann jedenfalls anderweitig. Und nach […]

Weiterlesen

Top