Mythos und Wahrheit: Lila Kühe

Geschrieben von am 30/12/2008 in Neon mit 0 Kommentare

Der Mythos: »Kinder sind so sehr von der Natur entfremdet, dass sie glauben, Kühe seien lila.«

Stimmt das? Soziologe Rainer Brämer von der Universität Marburg weiß, dass die Werbung diesmal nicht schuld ist:

»Die Behauptung passt so gut zu unserem Vorurteil, dass Kinder von der Werbung ein falsches Naturbild vermittelt wird, dass sie einfach wahr sein muss! Glauben wir. Denn tatsächlich konnten wir den Sachverhalt in unseren Studien nicht bestätigen: Wir haben tausende Schulkinder befragt, und bis auf ein paar Witzbolde war keines der Meinung, es gebe auch in der Natur lila Kühe. Auch nicht die Stadtkinder! Sie finden es einfach nur cool, den Kühen beim Malen die Farbe einer Schokoladenmarke zu geben, natürlich weil sie auch an die Schokolade denken, also an etwas Angenehmes. Sie imitieren die Werbung, können aber in der Regel sehr gut zwischen Werbewelt und Realität unterscheiden.

Das heißt nicht, dass alle Kinder genau wissen, wie es in der Natur so im Detail zugeht. Sie haben zum Beispiel oft keine Ahnung, aus welchen natürlichen Rohstoffen alltägliche Speisen, Getränke und Gerätschaften stammen – etwa woher Rosinen oder Öl kommen, in welcher Farbe Kartoffeln blühen oder woraus die Tassen gemacht sind, aus denen sie ihren Kakao trinken.«

Protokoll: Christoph Koch
Erschienen in: NEON

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top