Bloggen unterwegs – plus vier andere lohnende Applikationen für das iPhone

Geschrieben von am 07/11/2008 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

Wet mich kennt, hat sich vielleicht auch schon darüber totgelacht, dass ich als braver early adopter schon seit über einem Jahr das iPhone mit mir herumtrage, es aber nie zum telefonieren benutze. “Nur für so andere Sachen”, spottete selbst die zitty. Und seit Apple das iPhone für Fremdapplikationen geöffnet hat, gibt es noch viel mehr […]

Weiterlesen

Endlich verstehen: Der Akku

Geschrieben von am 05/11/2008 in Neon mit 0 Kommentare

Darüber, wie er am längsten hält und am WENIGSTEN ENERGIE verbraucht, gibt es so viele Theorien wie unterschiedliche Ladegeräte. Warum ist das so? Und wann kommt endlich der Wunderakku, der ewig hält? Die Welt funktioniert nur so lange, wie die Akkus laufen. Überall werden die Energiespeicher heute eingesetzt, von Autobatterien über Operationssäle bis hin zu […]

Weiterlesen

Die besten Suchanfrage im Oktober 2008

Geschrieben von am 02/11/2008 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

Wer selbst ein Blog hat, kennt das wahrscheinlich: Man schaut in die Statistik und fragt sich, wie und woher die diversen Besucher eigentlich auf die eigene Seite kommen. Manchmal erfährt man es: über Links, andere Blogs – oder aber Suchmaschinen. Praktischerweise werden die Begriffe, nach denen die Leute gesucht haben, auch gleich mit angegeben. Dieses […]

Weiterlesen

Von Appetit bis Zeug – Schwangerschaft von A bis Z

Geschrieben von am 30/10/2008 in Neon mit 0 Kommentare

Wie war das noch mit den sauren Gurken? Leitet Sex die Wehen ein? Tipps für den richtigen Umgang mit dem BABYBAUCH – für Frauen und Männer. Appetit Für den Heißhunger schwangerer Frauen auf bestimmte Nahrungsmittel gibt es zwei Theorien: Die eine besagt, dass der Appetit, zum Beispiel auf saure Gurken, im Gehirn entsteht, das genau […]

Weiterlesen

Wie wird man eigentlich … Namenserfinder, Herr Gotta?

Geschrieben von am 10/10/2008 in FAZ mit 0 Kommentare
Wie wird man eigentlich … Namenserfinder, Herr Gotta?

Er ist der Vater von Vectra, Smart, Twingo, Cayenne, Kelts, Evonik, Megaperls und vielen anderen Produkten, deren Bezeichnungen für uns ganz selbstverständlich sind. Manfred Gotta, 60, erklärt, warum er für alles auf der Welt Namen finden kann – bis auf zwei Dinge. „Meinen erste erfolgreiche Produkttaufe hatte ich mit Katzenfutter. In den Achtzigern arbeitete ich […]

Weiterlesen

Top