Echo-Verleihung: Der Spaßterror ist vorbei

Geschrieben von am 27/03/2007 in Süddeutsche mit 0 Kommentare

Trotz Stilfragen und Branchenkrise – die Echo-Verleihung 2007 war besser als erwartet Und dann weinte Ralph Siegel regelrechte Bäche, die er wieder und wieder mit grantigen Bewegungen wegwischte. „Ach, Scheiße”, konnte man von seinen Lippen ablesen, während er sich vor- und zurücklehnte, in der Hoffnung, den Großaufnahmen zu entkommen. Als Siegel schließlich die gebogenen Eisenskulptur […]

Weiterlesen

Malcolm McLaren über das graue Sweatshirt

Geschrieben von am 24/03/2007 in SZ-Magazin mit 0 Kommentare

Ich mag graue Sweatshirts sehr gern, in meinem Kleiderschrank liegen immerhin vier Stück. Mir gefällt ihre Einfachheit – jeder kann sie tragen. Die meisten Menschen sehnen sich heute nach einer gewissen Anonymität, aber auch nach Dingen, die leicht zu verstehen sind. Wir alle haben in den letzten Jahren eine Überdosis bekommen – eine Überdosis Mode. […]

Weiterlesen

Zwangsverelendung

Geschrieben von am 28/02/2007 in Neon mit 0 Kommentare

Unionspolitiker wollen die Heroinabgabe an Schwerstabhängige einstellen. Die Experten sind sich erstaunlich einig: Das Modellprojekt, in sieben deutschen Städten synthetisches Heroin unter ärztlicher Aufsicht an Abhängige auszugeben, ist ein klarer Erfolg. Von München bis Hamburg setzten sich alle beteiligten Kommunen für eine Verlängerung des Ende Juni auslaufenden Projekts ein. Die Fachwelt bewertet es einhellig als […]

Weiterlesen

Wie wird man eigentlich … Restaurantkritiker, Jürgen Dollase?

Geschrieben von am 27/02/2007 in FAZ mit 0 Kommentare
Wie wird man eigentlich … Restaurantkritiker, Jürgen Dollase?

Essen gehen und dafür bezahlt werden? Klingt gut – aber zuerst muss man selbst kochen lernen und – nein, nicht etwa essen, sondern lesen, lesen, lesen. Jürgen Dollase, einer der einflussreichsten deutschen Gastronomiekritiker, erzählt von seinem Weg von der Staffelei an den Herd. Ich kann mich über schlechte Restaurants nicht so aufregen, wie man das […]

Weiterlesen

Alle Jahre wieder

Geschrieben von am 03/12/2006 in Neon mit 0 Kommentare

Die schwierigste Situation des geamten Berufslebens ist die Büroweihnachtsfeier. Ein Survivalratgeber. Wäre die betriebliche Weihnachtsfeier ein Kleidungsstück, so wäre sie eine weiße Tennissocke. Wäre sie eine Fast-Food-Kette, sie wäre ein Subway-Sandwichladen. Und wäre sie ein mächtigster Mann der Welt – sie wäre vermutlich George W. Bush. Diese Dinge bescheuert zu finden, ist etwa so ungefährlich, […]

Weiterlesen

Top