Durch das schönste aller Leben… – Das Tomte-Album “Buchstaben über der Stadt” Lied für Lied

Geschrieben von am 26/01/2006 in Intro mit 0 Kommentare
Durch das schönste aller Leben… – Das Tomte-Album “Buchstaben über der Stadt” Lied für Lied

Tomte-Sänger Thees Uhlmann erklärt, was es mit den Texten seineneuen Albums auf sich hat. Nach den zwei Indie-Erfolgen “Du Weißt, Was Ich Meine” und “Eine Sonnige Nacht” knackten Tomte 2003 mit “Hinter All Diesen Fenstern” nicht nur die Charts, sondern lösten Tocotronic als die Band ab, deren Songtitel in deutschen Feuilletons für Überschriften entfremdet werden. […]

Weiterlesen

Kaffeehaus-Ideen

Geschrieben von am 05/01/2006 in jetzt.de mit 0 Kommentare
Kaffeehaus-Ideen

Auch Gangster-Rapper sollen nicht immer nur Gin & Juice trinken müssen Schlechte Idee: Bei Starbuck’s und anderen Michaufschäumern stets dieselben öden Rockrentner-CDs verkaufen: Bob Dylan Live At The Gaslight, Best of Ray Charles, die schönsten Weihnachtslieder der Beach Boys. So viel Betulichkeit hält doch kein Mensch aus. Mittelgute Idee: Eine alternde Rockband selbst ein Kaffeehaus […]

Weiterlesen

Der Chronist des Terrors

Geschrieben von am 27/12/2005 in jetzt.de, Süddeutsche mit 0 Kommentare
Der Chronist des Terrors

Der 26-jährige Evan Kohlmann kämpft im Internet gegen al-Qaida. Ein Gespräch über Propaganda und die entführte deutsche Archäologin Er berät CIA und Pentagon, sagt in Gerichtsverfahren gegen Terroristen aus und hat ein Buch über das al-Qaida-Netzwerk veröffentlicht, das als Standardwerk gilt: Evan Kohlmann ist einer der führenden Anti-Terrorexperten der USA. Dabei ist er erst 26 […]

Weiterlesen

n.A.T.o. – Sind so schöne Augen

Geschrieben von am 20/12/2005 in Süddeutsche mit 0 Kommentare
n.A.T.o. – Sind so schöne Augen

Schwarze Witwe statt Schulmädchen: Der neue Pop-Schocker des „t.A.T.u.”-Erfinders Ivan Shapovalov ist kein Mann vieler Worte. Der russische Musikproduzent, der als Erfinder des Popduos t.A.T.u. weltberühmt wurde, antwortet auf die Interviewanfrage per E-Mail nur mit einer Telefonnummer und dem Satz: „It is possible.” Auf die Rückfrage, wann man ihn am besten erreichen könne, kommt wieder […]

Weiterlesen

Viel Rauch um nichts – eine Typologie der Raucher

Geschrieben von am 06/12/2005 in Die Zeit mit 0 Kommentare
Viel Rauch um nichts – eine Typologie der Raucher

Der Schnorrer Seine Kleidung kauft er im »Designer Outlet«. Gesundheitsratschläge holt er sich von befreundeten Medizinern auf Partys. Immer wenn die Zigarettenpreise steigen, hat er »eigentlich gerade aufgehört«. »Eine letzte noch« ist ein beliebter Satz, wenn er zum zehnten Mal nach einer Zigarette fragt. Hört man von ihm nichts, ist es in der Regel September. […]

Weiterlesen

Top