Tag: Angst

Designforscher-Interview: “Einige haben das Gerät gestreichelt, um es zu beruhigen”

Geschrieben von am 06/03/2015 in SZ-Magazin mit 1 Kommentar
Designforscher-Interview: “Einige haben das Gerät gestreichelt, um es zu beruhigen”

Fabian Hemmert konstruiert Smartphones, die Gefühle haben, und Stifte, die den Besitzer bei der Unterschrift spüren lassen, wie viel Geld er gerade ausgibt. Ein Gespräch über Smartphoneliebe und den Geist in der Maschine.    Sie haben versucht, eine Art lebendiges Smartphone zu konstruieren. Wie sieht das aus? Einer unserer Prototypen hat eine Atmung und einen Herzschlag. Der wird durch […]

Weiterlesen

Lehrlauf: Warum Lücken im Lebenslauf gar nicht so schlimm sind

Geschrieben von am 31/10/2012 in Neon mit 3 Kommentare
Lehrlauf: Warum Lücken im Lebenslauf gar nicht so schlimm sind

Sobald man ein paar Monate nichts zu tun hat, befällt einen das schlechte Gewissen. Dabei ist eine Gammelzeit sehr wichtig. Meine erste Gammelphase kam noch vor dem Studium. Ich hatte die Möglichkeit gehabt, meinen Zivildienst sofort nach der Schule anzutreten und mir den gesamten Urlaub für dessen Ende aufzusparen. Dann hätte ich ein Jahr nach dem […]

Weiterlesen

„Ich habe genau so viel Hochachtung vor Kylie Minogue wie vor Maria Callas“: Ulrich Matthes im Interview

Geschrieben von am 15/10/2010 in Wollt grad sagen mit 3 Kommentare
„Ich habe genau so viel Hochachtung vor Kylie Minogue wie vor Maria Callas“: Ulrich Matthes im Interview

Schauspieler Ulrich Matthes über Einsamkeit, Leichtathletik und die Unterschiede zwischen E- und U-Kultur, zwischen Bindestrich und Komma. Herr Matthes, wie spielt man einen Bindestrich? Indem man eine Pause macht. Atem holt. Indem man Fantasieräume lässt und dem Zuschauer die Möglichkeit gibt, selbst nachzudenken. Indem man in die Luft starrt … oder dem Kollegen in die […]

Weiterlesen

Brechdurchfall und Mallorca-Akne: Reisepannen von A bis Z

Geschrieben von am 26/10/2009 in Neon mit 0 Kommentare

Im Urlaub ist das Leben am schönsten. Außer die Wurststullen wurden vergessen, der GELDBEUTEL GEKLAUT oder das Kind an der Tankstelle stehen gelassen. 26 Gründe, nächstes Jahr zu Hause zu bleiben. Angst: Egal, ob man in die Pistolenmündung eines betrunkenen Polizisten starrt, der nur noch »Njet!« lallt, oder an einem südamerikanischen Grenzübergang plötzlich von stämmigen […]

Weiterlesen

Heimat ist da, wo man satt wird: Ein Hamburger Taxifahrer erzählt

Geschrieben von am 29/09/2009 in brand eins mit 0 Kommentare
Heimat ist da, wo man satt wird: Ein Hamburger Taxifahrer erzählt

Orhan  Tozlu, 50, wollte keine Angst mehr haben. Und tat deshalb, wovor sich die meisten Angestellten fürchten: Er gründete ein Unternehmen. “Als Kind war Geld für mich fremd. So fremd wie das Flugzeug, das über mich und meinen Vater hinwegflog, wenn wir auf unserem Acker in der anatolischen Region Eskiflehir standen. Ich hatte damals noch […]

Weiterlesen

Top