KISS Kruise und Kruzifix – Der Buchnewsletter vom April 2014

Geschrieben von am 10/04/2014 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

In diesem Newsletter gibt es einmal pro Monat Neuigkeiten über meine Bücher “Ich bin dann mal offline”,  “Sternhagelglücklich” und das neue Buch “Chromosom XY ungelöst”. Wenn Sie diesen Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie das hier tun. 

 

I. Aktuelles

Gerade komme ich von einem kurzen Ausflug nach Bayern zurück. Ein Vortrag in München und eine Lesung in Augsburg, drumherum viel Zugfahren und Familienbesuche. Eine schöne Reise, auch wenn mir vor der Lesung in Augsburg ein wenig das Herz in die Hose rutschte, denn dort sah es zunächst so aus:

Ein einsamer Zuhörer unterm Kruzifix in einem alten Schulgebäude, das inzwischen für die Proben des örtlichen Chors benutzt wird und tüchtig rustikal eingerichtet war. Es wurde dann aber erfreulicherweise noch voller und ein sehr schöner Abend, mit viel Gelächter und anschließenden Gesprächen über das Schicksal des FC Augsburg, der ja in “Chromosom XY ungelöst” keine unwichtige Rolle spielt.

 

II. Chromosom XY ungelöst

Dürfen Männer Schminke tragen? Wenn Sie KISS heißen und seit 40 Jahren eine der erfolgreichsten Rockbands der Musikgeschichte darstellen, vermutlich schon.

Für das GQ-Magazin habe ich die Band auf der sogenannten “KISS Kruise” begleitet, die zum dritten Mal von Miami in die Bahamas führte. Mit an Bord: 2500 enthusiastische KISS-Fans und viel Alkohol.

Hier kann man die Reportage nachlesen und einige Fotos von dem ganzen Irrsinn anschauen:

https://www.christoph-koch.net/2014/03/19/alptraumschiff-karibikkreuzfahrt-mit-kiss/

 

III. Die Vermessung meiner Welt

Am 11. April bin ich in der “Netzwelt Sprechstunde” zu Gast. Nein, mir fehlt nichts, keine Sorge. Die “Netzwelt Sprechstunde” ist kein Arztbesuch, sondern ein Videoformat, in dem zwei Redakteure des Onlinemagazins “Netzwelt” mit ein oder zwei Experten zu einem bestimmten Thema sprechen. Am 11.4. soll es um Selbstvermessung alias Quantified Self gehen, und ich darf ein wenig über mein Buch “Die Vermessung meiner Welt – Bekenntnisse eines Self-Trackers” erzählen.
Man kann die Sendung live (am 11.4. ab 17 Uhr) mitverfolgen oder nachträglich ansehen, beides hier:

http://www.netzwelt.de/internet/netzwelt-sprechstunde.html

IV. Ich bin dann mal offline

Auf diesen sehr lustigen Cartoon bin ich neulich gestoßen – im Netz, wo sonst?

V. Sternhagelglücklich

Vergangenen Monat war ich für eine Veranstaltung in der Autostadt Wolfsburg eingeladen und diskutierte dort mit Jörg Thadeusz über das Thema Glück. Was insofern gut passte, als dass Thadeusz (der dort im Stadtcafé eine unregelmäßige Gesprächsreihe moderiert) ja auch schon die Hörbuchversion von “Sternhagelglücklich” eingelesen hat. Nun also auch ein persönliches Treffen und eine schöne Gesprächsrunde, die sehr heiter war und über das reine “nun erzählen Sie doch mal, wie das war”-Nachreferieren des Selbstversuchs hinausging.

Das lag aber auch an dem zweiten Gast, Alexandra Reinwarth. Sie hat mit “Das Glücksprojekt” ein ganz ähnliches Buch geschrieben wie “Sternhagelglücklich“: Sie probierte ebenfalls allerhand Glücksstrategien und -tricks aus, versuchte sich in Meditation und so weiter. Wir kamen im Gespräch mit Jörg Thadeusz auf sehr viele ähnliche Erfahrungen und Erlebnisse. Manches haben wir auch anders empfunden und manche Dinge sind wir natürlich auch gänzlich anders angegangen. Noch habe ich es nicht gelesen, aber ich bin sicher, dass “Das Glücksprojekt” ein sehr unterhaltsames Buch ist.

Wie immer freue ich mich, wenn Sie diesen Newsletter an Freunde und Bekannte weiterleiten, die sich vielleicht dafür interessieren könnten. Wenn Sie ihn selbst weitergeleitet bekommen haben und ihn gerne jeden Monat erhalten wollen, können Sie ihn hier abonnieren.

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (brand eins, NEON, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Süddeutsche, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "Die Vermessung meiner Welt" & "Your Home Is My Castle") sowie Moderator und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top