Das perfekte Wochenende: Hinterzarten

Geschrieben von am 06/03/2006 in SZ-Magazin mit 2 Kommentare

Wandern unter der Skisprungschanze, Schnäpse bei den Zwergen und die Rettung durch die Nordic Walker

Der Zug rattert tiefer und tiefer in den Schwarzwald, bis nach Hinterzarten. Ich will mal wieder ein Wochenende ganz allein verbringen und miete mich im schönen Parkhotel ADLER ein, das seit 1446 in Familienbesitz ist und im Sommer das Quartier der holländischen WM-Mannschaft sein wird. Der Blick aus meinem Zimmer landet auf der berühmten Adler-Skisprungschanze, die früher dem Hotel gehörte. Da es noch nicht ganz dunkel ist, kämpfe ich mich mit dampfendem Atem den Anstieg hinauf, so dass mein steigungsunerfahrenes Herz laut pocht. Danach habe ich genug Hunger für ein Abendessen im ALEMANNENHOF, wo es für Alleinreisende gute badische Weine auch in 0,375-Liter-Flaschen gibt.


Die Adlerschanze im Sommer

Am Samstag durchwandere ich in Breitnau die RAVENNA-SCHLUCHT. Die Wasserfälle und Wildwasser, die am Ende der Schlucht warten, sind an manchen Stellen so schön zugefroren, dass ich überlege, in großem Stil ins Winterpostkarten-Geschäft einzusteigen. Auf dem Rückweg kehre ich in den GASTHOF von LYDIA KETTERER ein, obwohl er von Gartenzwergen bewacht wird. Die Wirtin tischt nicht nur eine ausgezeichnete Brotzeit auf, sondern sorgt mit vergnüglichen Geschichten, hemmungsloser Neugier und dem ein oder anderen Schnaps dafür, dass mir auch als Einzelgast nicht langweilig wird.

Sonntagmorgen kann man den Nachwuchs-Skispringern an der Adlerschanze beim Training zusehen, wie sie auf ihrer eigenen Miniaturschanze verwegen herunterrasen. Ich stapfe aber lieber an eiszeitlichen Steinbrocken und Felsen vorbei zum MATHISLEWEIHER, der oberhalb von Hinterzarten mitten im Wald liegt und einer der wenigen Orte ist, an denen man in diesem mit Menschen voll gestellten Luftkurort tatsächlich allein sein kann. Allerdings verlaufe ich mich auf dem Rückweg dermaßen, dass ich kurz davor bin, einen Rettungshubschrauber anzufordern. Als mir dann endlich zwei Nordic Walker den Weg zurück in den Ort weisen, gelobe ich feierlich: Nie wieder Witze über diesen feinen Sport.

ADRESSEN

Parkhotel Adler, Adlerplatz 3, 79856 Hinterzarten, 07652/1270, www.parkhoteladler.de. DZ ab 195 Euro, EZ ab 105 Euro

Gasthof Lydia Ketterer, Ravennaschlucht 62, Tel. 07652/1494

Hotel Restaurant Alemannenhof, Bruderhalde 21, Hinterzarten, 07652/91180.

Ausflüge In die Ravennaschlucht gelangt man von Hinterzarten in nördlicher Richtung über die Orte Ödenbach und Breitnau, zum Mathisleweiler wandert man in Richtung Oberzarten und geht weiter Richtung Süden zur Mathislemühle.

Text & Foto: Christoph Koch
Erschienen in: SZ-Magazin


Lesen Sie auch:

Das perfekte Wochenende Vierwaldstädter See

Das perfekte Wochenende Fürstenfeldbruck

Tags: , ,

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top