Tag: Eltern

Psychotest: Notorischer Selbstzweifler oder Megagroßkotz – Wie gut schätzt du dich selber ein?

Geschrieben von am 18/09/2009 in Neon mit 1 Kommentar

In welche SELBSTBETRACHTUNGSGRUPPE du gehörst, verraten die Antworten auf folgende Fragen: 1 Weil es sich so ergeben hat, warst du gestern mit einer/m Kollegen/in nach der Arbeit noch Bier trinken. Am nächsten Tag steht ein Strauß mit einer Grußkarte »Vielen Dank« auf deinem Schreibtisch. Du denkst … a) Krass, die/der ist ja total in mich […]

Weiterlesen

Von Appetit bis Zeug – Schwangerschaft von A bis Z

Geschrieben von am 30/10/2008 in Neon mit 0 Kommentare

Wie war das noch mit den sauren Gurken? Leitet Sex die Wehen ein? Tipps für den richtigen Umgang mit dem BABYBAUCH – für Frauen und Männer. Appetit Für den Heißhunger schwangerer Frauen auf bestimmte Nahrungsmittel gibt es zwei Theorien: Die eine besagt, dass der Appetit, zum Beispiel auf saure Gurken, im Gehirn entsteht, das genau […]

Weiterlesen

Indiana Jones im Stimmbruch: Wie drei Fans den Filmklassiker im Garten nachdrehten

Geschrieben von am 05/06/2008 in jetzt.de, Süddeutsche mit 0 Kommentare
Indiana Jones im Stimmbruch: Wie drei Fans den Filmklassiker im Garten nachdrehten

Drei Jungen in Mississippi fassten 1982 einen Plan: Sie wollten „Indiana Jones: Jäger des verlorenen Schatzes” zu Hause nachdrehen – Szene für Szene, Einstellung für Einstellung. Sieben Jahre später waren sie fertig, der Film verstaubte danach in ihren Regalen. Inzwischen hat er eine Fangemeinde, zu der auch Regisseur Steven Spielberg zählt. Wer von euch hatte […]

Weiterlesen

A bis Z: Die Weltreise

Geschrieben von am 26/01/2008 in Neon mit 2 Kommentare
A bis Z: Die Weltreise

Zu viele Papierstapel in deinem Leben? Zu viel Bürokaffee, Handyklingeln und immergleiche Gespräche? Genug von der Routine und den seit Wochen kalten Füßen? Vielleicht ist es ja Zeit für eine Weltreise. Jeder träumt davon, nur wenige tun es. Dabei hört man stets dasselbe: Gar nicht so schwer … lohnt sich immer … einfach machen … […]

Weiterlesen

Studentenbriefe: Post in die Heimat

Geschrieben von am 16/12/2007 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

Nachdem Studenten und Berufsanfänger das heimische Nest verlassen haben, melden sie sich nach Meinung der Eltern nur noch viel zu selten – per Brief, E-Mail oder Telefon. Das liegt daran, dass die meisten einfach nicht wissen, wie Sie – gerade in kritischen Momenten – ihre Anliegen so formulieren sollen, dass Mutter & Vater sie verstehen. […]

Weiterlesen

Top