Tag: Nachtleben

Noch eine neue stern.de-Kolumne: Moderne Manieren

Geschrieben von am 03/09/2008 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

Neben den Hoteltests gibt es seit dieser Woche auf stern.de noch eine weitere Kolumne: “Knigge 2.0”, eine Anleitung für besseres Benehmen in unseren modernen Zeiten. Zwischen Internet-Liebe, Kondolenz-SMS und Gesäßtätowierungen vergisst man leicht, dass das Zusammenleben ja nur dann erträglich wird, wenn sich alle ein bisschen zusammenreißen. Und weniger rumnerven. “Aber das ist doch selbstverständlich, […]

Weiterlesen

Die neue urbane Etikette

Geschrieben von am 19/06/2007 in zitty mit 0 Kommentare
Die neue urbane Etikette

Wie wir in der modernen Großstadtwelt besser miteinander klarkommen Unter welchen Umständen ist es im Nachtleben in Ordnung als Frau ein Männerklo zu besuchen – und ist es umgekehrt ebenso denkbar? Guter Stil ist es auch bei Damen nicht, sich auf das weniger frequentierte Herrenklo zu schleichen. Bei Schlangen, die sich mehrmals um den Dancefloor […]

Weiterlesen

Fakt und Fiktion: Schwarz-rot-goldene Enten in Matusseks Wir-Deutschen-Buch

Geschrieben von am 05/08/2006 in jetzt.de mit 0 Kommentare
Fakt und Fiktion: Schwarz-rot-goldene Enten in Matusseks Wir-Deutschen-Buch

Angestrichen: „Lottmann hat was „aufgestellt“. Er hat mich auf die Gästeliste des „White Trash“ setzen lassen. Lottmann kennt Holm Friebe, und Friebe ist König der Berliner Nachtszene. Friebe, der Soziologe und Hip-Hop-Star, der soeben das Buch „Das nächste große Ding“ herausgebracht hat. Der legendäre Friebe, der es nur nicht mag, „zum Neger gemacht zu werden“, […]

Weiterlesen

Jens Friebe: „Sofort brennen!“

Geschrieben von am 12/09/2005 in jetzt.de, Süddeutsche mit 1 Kommentar
Jens Friebe: „Sofort brennen!“

Wie der Indiepopstar Jens Friebe einmal fast ein Musikmagazin ruiniert hätte Der Berliner Songwriter Jens Friebe hat gerade sein zweites Album „In Hypnose“ veröffentlicht. Er gilt vielen als eine Art Lichtgestalt der deutschen Popkultur. Du hast eine Weile als Musikjournalist gearbeitet und sogar einen Song darüber. geschrieben – „10 000 Zeichen“. Wie waren deine Erfahrungen? […]

Weiterlesen

Top