Tag: Interview

Gudrun Pausewang: Die Frau hinter der Wolke

Geschrieben von am 27/02/2006 in jetzt.de, Süddeutsche mit 0 Kommentare
Gudrun Pausewang: Die Frau hinter der Wolke

Kinderbuchautorin Gudrun Pausewang warnt vor den Gefahren der Atomkraft Ihr Antiatomkraft-Buch „Die Wolke“ (1987) verkaufte sich millionenfach und wurde in 13 Sprachen übersetzt. In Deutschland muss es fast jeder Schüler im Lauf der Mittelstufe lesen. Über die Autorin ist dagegen nur wenig bekannt. Gudrun Pausewang, Jahrgang 1928, hat insgesamt über 80 Bücher verfasst – eigentlich […]

Weiterlesen

Durch das schönste aller Leben… – Das Tomte-Album “Buchstaben über der Stadt” Lied für Lied

Geschrieben von am 26/01/2006 in Intro mit 0 Kommentare
Durch das schönste aller Leben… – Das Tomte-Album “Buchstaben über der Stadt” Lied für Lied

Tomte-Sänger Thees Uhlmann erklärt, was es mit den Texten seines neuen Albums auf sich hat. Nach den zwei Indie-Erfolgen “Du Weißt, Was Ich Meine” und “Eine Sonnige Nacht” knackten Tomte 2003 mit “Hinter All Diesen Fenstern” nicht nur die Charts, sondern lösten Tocotronic als die Band ab, deren Songtitel in deutschen Feuilletons für Überschriften entfremdet […]

Weiterlesen

Der Chronist des Terrors

Geschrieben von am 27/12/2005 in jetzt.de, Süddeutsche mit 0 Kommentare
Der Chronist des Terrors

Der 26-jährige Evan Kohlmann kämpft im Internet gegen al-Qaida. Ein Gespräch über Propaganda und die entführte deutsche Archäologin Er berät CIA und Pentagon, sagt in Gerichtsverfahren gegen Terroristen aus und hat ein Buch über das al-Qaida-Netzwerk veröffentlicht, das als Standardwerk gilt: Evan Kohlmann ist einer der führenden Anti-Terrorexperten der USA. Dabei ist er erst 26 […]

Weiterlesen

n.A.T.o. – Sind so schöne Augen

Geschrieben von am 20/12/2005 in Süddeutsche mit 0 Kommentare
n.A.T.o. – Sind so schöne Augen

Schwarze Witwe statt Schulmädchen: Der neue Pop-Schocker des „t.A.T.u.”-Erfinders Ivan Shapovalov ist kein Mann vieler Worte. Der russische Musikproduzent, der als Erfinder des Popduos t.A.T.u. weltberühmt wurde, antwortet auf die Interviewanfrage per E-Mail nur mit einer Telefonnummer und dem Satz: „It is possible.” Auf die Rückfrage, wann man ihn am besten erreichen könne, kommt wieder […]

Weiterlesen

Na Sabine, wie sieht’s aus in München?

Geschrieben von am 27/10/2005 in jetzt.de, Süddeutsche mit 0 Kommentare
Na Sabine, wie sieht’s aus in München?

Die Band Na Sabine, wie sieht’s aus in München? kommt – und genau das ist der Witz – aus Düsseldorf. Gerade hat sie das Album „Eine Flasche Musik“ veröffentlicht. Bassistin Beate verrät, wie man München von Düsseldorf aus sieht. Ein Interview über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden wohl verhasstesten Städte Deutschlands. Na, Sabine, wie […]

Weiterlesen

Top