Tag: Vanity Fair

Markus Albers: Mein Medien-Menü (Folge 19)

Written by on 09/07/2012 in Was ich lese with 2 Comments
Markus Albers: Mein Medien-Menü (Folge 19)

In der Reihe “Mein Medien-Menü” stellen interessante Menschen ihre Lese-,  Seh- und Hörgewohnheiten vor. Ihre Lieblingsautoren, die wichtigsten Webseiten, tollsten Magazine, Zeitungen und Radiosendungen – aber auch nützliche Apps und Werkzeuge, um in der immer größeren Menge von Informationen, den Überblick zu behalten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Jeden Montag also ein neues Medien-Menü. […]

Continue Reading

Vorsicht, Würstchenfalle! Warum ein Ultimatum im Job selten etwas bringt

Written by on 26/01/2012 in Neon with 0 Comments
Vorsicht, Würstchenfalle! Warum ein Ultimatum im Job selten etwas bringt

Wer seinem Chef das Messer auf die Brust setzt, bekommt manchmal sogar, was er verlangt. In vielen Fällen ist ein Ultimatum zu stellen aber das Dümmste, was man im Job – und im Alltagsleben – machen kann. Das erste Mal konnte Charlie Sheen der Würstchenfalle noch entgehen. Sein Sender CBS hatte ihm im Jahr 2010 zunächst […]

Continue Reading

Klickenswert (2): Schmähkritik und Lokalisten-Schleichwerbung

Written by on 20/02/2009 in Wollt grad sagen with 0 Comments
Klickenswert (2): Schmähkritik und Lokalisten-Schleichwerbung

In der letzten Folge „Klickenswert“ noch Späße über die Promi-Doppelgängergalerien der deutschen Vanity Fair gemacht – schon wird das Heft eingestellt. Oh, süßes Hochgefühl der Macht! Dabei war’s doch gar nicht so gemeint, Herr Newhouse … Aber über die deutsche Vanity Fair spotten durfte eh schon immer nur, wer selbst mal dort gearbeitet hat – […]

Continue Reading

Klickenswert (1): Abschied von George Bush und 100 Sätze für ein ganzes Leben

Written by on 30/01/2009 in Wollt grad sagen with 0 Comments
Klickenswert (1): Abschied von George Bush und 100 Sätze für ein ganzes Leben

George Bush – The Oral History: A Goodbye To All That Kaum ist Obama im Amt, wird die Zeit unter Bush ja von einigen schon wieder schöngeredet. So schlimm sei es ja nun auch wieder nicht gewesen. Wie schlimm die acht Jahre wirklich waren, wie bei jeder sich bietenden Gelegenheit Fehler gemacht wurden – all […]

Continue Reading

Top