Tag: Demütigung

„An einem Goldman-Sachs-Schreibtisch weint man nicht“

Geschrieben von am 01/02/2017 in Neon mit 0 Kommentare
„An einem Goldman-Sachs-Schreibtisch weint man nicht“

Julissa Arce wanderte von Mexiko in die USA ein und lebte dort mehr als zwanzig Jahre ohne Papiere. Trotzdem machte sie an der Wall Street Karriere. Ein Gespräch über Geheimnisse, Donald Trump und die Macht des Geldes. Dem Klischee nach sind mexikanische Einwanderer bettelarme Menschen, die nachts von Schleusern an Wachpatrouillen vorbei über die Grenze […]

Weiterlesen

Aus Restevögeln wird Resteficken – sonst ändert sich nix.

Geschrieben von am 22/05/2008 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare
Aus Restevögeln wird Resteficken – sonst ändert sich nix.

Gibt es eine größere Demütigung, als von bild.de beklaut zu werden? Wie dreist und schamlos bild.de-Autorin Meike Meyruhn das “A Bis Z – One Night Stands” abgeschrieben hat, das ich zusammen mit Petra Harms für die letzte NEON-Ausgabe verfasst habe, hätte ich ohne den Hinweis von bildblog.de gar nicht bemerkt. Da steht im Grunde alles […]

Weiterlesen

Top