christophkoch

Christoph Koch ist Journalist (brand eins, NEON, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs.

Wie wird man eigentlich … General, Herr Schelzig?

Geschrieben von am 27/06/2005 in FAZ mit 1 Kommentar
Wie wird man eigentlich … General, Herr Schelzig?

Kurzzeitig wollte er es auch mal im Profifußball versuchen. Aber dann wurde Peter Schelzig 2003 mit 48 Jahren zum jüngsten General der Bundeswehr. Seit 1. März ist er nur noch der zweitjüngste, „aber irgendwann ist ja alles mal vorbei“, wie er selbst sagt. Während der Schulzeit habe ich nie daran gedacht, als Berufssoldat zur Bundeswehr […]

Weiterlesen

Schreibmaschine: Die SMS-Worterkennung T9 soll unser Leben erleichtern – das gelingt ihr nicht immer

Geschrieben von am 09/06/2005 in Die Zeit mit 1 Kommentar
Schreibmaschine: Die SMS-Worterkennung T9 soll unser Leben erleichtern – das gelingt ihr nicht immer

Manchmal kommt eine SMS, und es steht da »Ich habe nehmen Zug verpasst« – und der Empfänger ist ein wenig ratlos. Der Grund, weshalb solch kryptische Nachrichten entstehen, ist das Computerprogramm im Handy, T9 genannt, das seit ein paar Jahren schon aus der Reihenfolge der gedrückten Zahlentasten errät, welches Wort gemeint sein könnte, und welches die SMS-Tipperei […]

Weiterlesen

"Ähm…" – Rhetorik von A bis Z

Geschrieben von am 30/05/2005 in Neon mit 0 Kommentare

Du sollst einen kleinen Vortrag halten, ein Referat, eine Präsentation oder bloß ein paar nette Worte auf einer Feier sprechen? Das fällt dir schwer, das kannst du nicht? Doch! 26 Rhetorik- Tipps, die alle der Rede wert sind. A bis Z Anfang: Der Vortrag beginnt, bevor das erste Wort gesagt ist. Denn das wartende Publikum […]

Weiterlesen

Die Kunst des stilvollen Besaufens: Alkohol von A bis Z

Geschrieben von am 28/04/2005 in Neon mit 0 Kommentare

Erst lockert er die Zunge, dann bringt er dich zum Lallen, dann droht der Filmriss. Warum einem am kommenden Morgen der Kopf brummt, was man dagegen tun kann und welche Irrtümer man nüchtern nie begehen würde: von A bis Z – 26 hochprozentige Tipps. Absinth: Vor allem im 18. und 19. Jahrhundert unter Künstlern beliebtes […]

Weiterlesen

Bed & Breakfast: Bedienungsanleitung für Affären

Geschrieben von am 26/04/2005 in Neon mit 1 Kommentar

Die große Liebe ist nicht in Sicht? Keine Lust auf die Jagd nach One-Night-Stands? Aber trotzdem Interesse an regelmäßigem Sex? Wir hätten da einen Vorschlag – ein Loblied auf die Affäre. Liebe Kundin, lieber Kunde! Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Affäre entschieden. Ganz egal, ob Sie in jüngster Zeit von der großen Liebe […]

Weiterlesen

Top