Clownsnasenroboter und die Spendengala des kleinen Mannes: Die besten Tweets im April 2013

Geschrieben von am 02/05/2013 in Wollt grad sagen mit 1 Kommentar
Ich renne grundsätzlich niemandem hinterher. Vielleicht NOTFALLS mal nem Bus. Busse kommen sich halt auch nicht sofort wie die Geilsten vor.
Sebastian Baumer
@infinsternis
Wer zweimal über dasselbe flennt, der gehört schon zum Twittablishment.
Gabriel Yoran
@GabrielBerlin
Ich hab Deleuzung!
AJ Jacobs
@ajjacobs
Doing a digital detox. I’ve taken a vow to be off-line from 9:10am-10:40am while my Delta flight is in the air. #offthegrid #courage
prunio
@prunio
Letztes Jahr wurden 50 Milliarden Post-Its verkauft. Darf ich fragen, an wessen Bildschirm die anderen zwei kleben?

Christian Fahrenbach
@CFahrenbach
Organspendeflatterausweise, Zahn-Bonushefte und Impfpässe: Wie konnten wir je vom Siegeszug des Digitalen sprechen?
Peter Klesken
@PeterKlesken
Before you marry a person you should first make them use a computer with slow Internet to see who they really are.
Max. Buddenbohm
@Buddenbohm
Frühlingsgefühle – oder wie heißt das, wenn man ernsthaft in Erwägung zieht zu lüften?
Christoph Kappes
@ChristophKappes
Ich werde drei Roboter haben. Zwei davon sind bewaffnet, einer hat eine Clownsnase. Welcher welcher ist, müsst Ihr selbst herausfinden.
Peter Breuer
@peterbreuer
Habt Ihr schongehört, dasГ wir Гsab soforteinen Rand fürKorГekturen Гrfreilassenmüssen?
bov bjerg
@bov
„… ist wach und beantwortet Fragen.“ Der Morgen eines Vaters unterscheidet sich auch nicht groß vom Morgen eines Terroristen.
Johannes Waechter
@jowaechter
Das Buch heißt leider nicht „Diktatur der Stulle“, sondern „Diktatur der Stille“. #verlesen
Henning Rucks
@henningrucks
Mein Wecker ist so laut, da werden Erinnerungen wach.
Gebbi Gibson
@GebbiGibson
Zwei Dinge verursachen dem modernen Menschen Stress: Ständige Erreichbarkeit und wenn er mal kurz kein Netz hat.
HerrHallmackenreuter
@Speedwriter33
Ich würde nicht sagen, dass ich phlegmatisch bin, aber es gibt garantiert keine Photos von mir mit Bewegungsunschärfe.
katjaberlin
@katjaberlin
warum zeigen sie statt „two and a half men“ nicht das, worüber das publikum im hintergrund lacht? das scheint doch witzig zu sein.
Sven Dietrich
@svensonsan
Meisenknödel, die Spendengala des kleinen Mannes.
t5a
@t5a
Typ vor mir: „Einmal wie immer!“Dönermann: „Was wie immer? Wer bist du?“Ich: „HA HA!“ (Nelson-Voice)
Henning Rucks
@henningrucks
Ein Gerät, mit dem man Nägel in eine Wand bekommt. Das wäre der Hammer.

 

Tags: ,

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

1 Leserkommentar

Trackback URL RSS-Feed für Kommentare

Seiten, die hierher verlinken

  1. Lieblingstweets im April woanders | Ach komm, geh wech! | 03/05/2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top