Das neue Buch: Sternhagelglücklich!

Geschrieben von am 24/04/2012 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

Heute Abend stelle ich im Münchner Buchcafé Lentner (20 Uhr, Balanstraße 14) mein neues Buch vor: „Sternhagelglücklich – Wie ich versuchte, der zufriedenste Mensch der Welt zu werden“. Ich freue mich über Besuch, moderieren wird die Veranstaltung Andreas Bernard vom SZ-Magazin.

Wie schon bei „Ich bin dann mal offline“ handelt es sich bei „Sternhagelglücklich“ um einen Selbstversuch – statt reiner Eigenbeobachtung und Nabelschau gibt es aber auch wieder eine Mischung aus interessanten Begegnungen und Experteninterviews.

Hier habe ich mal ein paar Links und Informationen zum Buch zusammengetragen. Ich freue mich natürlich über und bin unendlich dankbar für jeden, der das Buch kauft, eine positive Amazon-Rezension verfasst oder einfach nur die Kunde verbreitet, dass es endlich ein Glücksbuch gibt, für Leute, die Glücksbücher eigentlich doof finden.

Sternhagelglücklich – 288 Seiten, Blanvalet Verlag / Random House)

 

Hier als gedrucktes Buch bestellen! (gutes altes Papier)

Hier als Hörbuch bestellen! (gelesen von Jörg Thadeusz)

Hier als eBook bestellen! (für Kindle und fast alle andere e-Reader)

Hier als iBook bestellen! (für iPhone & iPad)

 

Und völlig kostenlos…

Hier Facebook-Fan werden!

Auf Google+ circeln, plussen oder wie auch immer!

Hier Leseprobe als PDF herunterladen!

Alle aktuellen Lesungstermine im Blick behalten!

 

Der Klappentext: 

Von 100 Befragten werden 99 auf die Frage, wie es geht, antworten: »Es könnte besser sein.« Und auf die Frage, was ihnen zum Glück fehle, sofort Antworten haben. Doch macht mehr Geld, ein Vollrausch oder die Familie wirklich glücklich?Christoph Koch hat sich auf die Suche begeben: Bei Psychologen und Hirnforschern. In Indien und im Altersheim. Beim Sport und (zweimal!) vor dem Traualtar. Statt zum Supermarkt zu gehen, ist er gehüpft. Er hat Psychopharmaka geschluckt und für sein Experiment sogar im Lotto gewonnen. Am Ende kommt er zu einem erstaunlichen Ergebnis.
Jeder sucht sein Glück. Christoph Koch sucht es an ganz besonderen Orten …

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top