Die besten Bücher 2010

Geschrieben von am 20/12/2010 in Wollt grad sagen mit 0 Kommentare

Die besten Bücher 2010

1. Tom Rachman: Die Unperfekten



2. Steven B. Johnson: Where Good Ideas Come From

3. Michael Chabon – Manhood For Amateurs

4. Jonathan Franzen: Freiheit

5. Clay Shirky – Cognitive Surplus

6. Max Scharnigg – Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden

7. William Poundstone – Priceless: The Myth of Fair Value

8. Andreas Bernard – Vorn

9. Robin Dunbar – How Many Friends Does One Person Need?

10. Benjamin von Stuckrad-Barre – Auch Deutsche unter den Opfern

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top