„Damals hatte ich auch noch lange Haare“ – Selbstgespräche mit anderen

Geschrieben von am 27/08/2009 in Wollt grad sagen mit 2 Kommentare

Gestern in der Bar 25 (aus der Reihe „Es gibt ihn noch – den guten Dialog“)

Journalist: Äh, tschuldige. Erinnerst du dich noch an mich?

Musiker: Nee, musst du mir kurz auf die Sprünge helfen.

Journalist: Du hast doch bei der Band Surrogat gespielt, oder?

Musiker: Ja.

Journalist: Und die waren doch bei dem Label kitty-yo, oder?

Musiker: Ja.

Journalist: Ich hab mal vor ein paar Jahren was über kitty-yo für die taz geschrieben!

Musiker: Aha. Über Surrogat auch?

Journalist: Nee. Mehr so über kitty-yo.

Musiker: Puh. Dann ist das damals wohl ein bisschen an mir vorbeigegangen …

Journalist: Ich hatte damals aber auch noch lange Haare.

Musiker: Hast du doch immer noch.

Journalist: Ja, aber damals hatte ich sie nicht zusammengebunden!

Musiker: Ach so.

Journalist: Du hast Schlagzeug gespielt damals, oder?

Musiker: Nee. Bass.

Journalist: Ach stimmt. Am Schlagzeug war ja diese Asiatin.

(unangenehme Pause)

Musiker: Hm. Und jetzt? Schreibste immer noch für der taz?

Journalist: Naja … wieder!

Tags: , , , , , , , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

2 Leserkommentare

Trackback URL RSS-Feed für Kommentare

  1. Michael sagt:

    war doch eine exzellente Band, Surrogat, meine ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top