Der große Psychotest: Wie verkorkst bist du?

Geschrieben von am 22/04/2008 in Neon mit 0 Kommentare

Wie verkorkst bist du in Liebesdingen? Hast du Reiseziele, die seit der letzten Freundin verbrannte Erde sind? Gibt es Lieder, die dich an deinen Psycho-Exfreund erinnern? Dieser Test verrät, wie BEZIEHUNGSGESCHÄDIGT du bist.

Dein neuer Partner überrascht dich mit einem Wochenendtrip nach Barcelona. Wie reagierst du?

  • Unsere erste Reise – aufregend! 1 Punkt
  • Gemeinsam verreisen? Seit dem vierwöchigen Dauerstreiturlaub mit der/dem Ex verreise ich nur noch mit meinen Freunden. 7 Punkte
  • Spanien, schwierig. In meinem Erasmusjahr dort war ich unglücklich verliebt, das hängt mir noch nach. 5 Punkte
  • Barcelona ist super, da ich war schon mal mit dem Ex-Partner … wie hieß der/die gleich wieder? 3 Punkte


Wie erzählst du deinem Partner von deinen letzten Beziehungen?

  • Welche letzten Beziehungen? 1 Punkt
  • Welche letzten Beziehungen? Ach so … die Sache … 3 Punkte
  • Ich fertige ausführliche Persönlichkeitsprofile an und erläutere, wie jede einzelne Beziehung mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin. 5 Punkte
  • Ich zeige ihm die Fahndungsfotos und Zeitungsausschnitte ihrer Verhaftungen. 7 Punkte


Bei welchem Lied kommen dir Erinnerungen an deine letzte Beziehung in den Sinn?

  • Kommt ganz darauf an: an die guten Momente oder an die grauenvollen eineinhalb Jahre der Trennung? 5 Punkte
  • Das ist mir jetzt unangenehm, aber bei keinem. 1 Punkt
  • »I Wanna Be Your Dog« von den Stooges, dazu musste ich sie/ihn immer anketten, auspeitschen und anspucken. 7 Punkte
  • Da gab es einen Hit von Robbie Williams, den mochten wir beide. 3 Punkte

Dein Vermieter kündigt deine Wohnung wegen Eigenbedarfs – überlegst du dir, mit deinem Partner zusammenzuziehen?

  • Für die zwei Expartner, mit denen ich noch immer in einer WG wohne, muss ich erst eine Bleibe finden, das gebietet der Anstand. 7 Punkte
  • Warum nicht? Wir hängen doch sowieso die ganze Zeit gemeinsam rum. 1 Punkt
  • Keine schlechte Idee. Hab das zwar schon mal gemacht, und es ging furchtbar schief, aber ich weiß gar nicht mehr, warum. 3 Punkte
  • Nur mit einem Monat Probewohnen, ich habe da so meine Erfahrungen gemacht … 5 Punkte

Wie enden deine Beziehungen üblicherweise?

  • Mit Schreien, Schlägen, großkalibrigen Schusswaffen und einstweiligen Verfügungen. 7 Punkte
  • Das geht euch gar nichts an. 1 Punkt
  • Mal so, mal so. Keine Ahnung, ob es da irgendein Muster gibt. 3 Punkte
  • Meistens die Erkenntnis, dass die Basis für Vertrauen fehlt. Oft auch zu unterschiedliche Interessen. In letzter Zeit waren auch Eifersuchtsszenen und starke Abhängigkeitsverhältnisse Trennungsgründe, die sich … 5 Punkte

Dein Partner hat ein Überraschungsdinner im Kerzenlicht arrangiert. Deine Reaktion?

  • Ich versuche herauszufinden, ob da jemand ein schlechtes Gewissen hat und deshalb solche Geschütze auffährt. 5 Punkte
  • Ich reagiere mit einer Mischung aus Rührung und Freude – wie es sich gehört! 1 Punkt
  • Ach toll, so was hat noch nie jemand für mich gemacht … 3 Punkte
  • Die Sau hat fremdgefickt! Ohne Diskussion werfe ich die Kerzen aus dem Fenster und sie/ihn aus der Wohnung 7 Punkte

Auflösung

6-15 Punkte: Das unbeschriebene Blatt

Du machst es deinem Partner einfach: Du schleppst keine Altlasten mit dir herum, kriegst nicht plötzlich den Rappel, weil dich diese oder jene Handbewegung an deinen Expartner erinnert, und in deinen Geschichten von früher tauchen nur Vornamen von Menschen auf, die das gleiche Geschlecht haben wie du selbst – alte Kumpels oder beste Freundinnen. Wie ein aufgekratzter junger Hund gehst du vollkommen unbeschwert, neurosen- und vorurteilsfrei in die neue Beziehung – was vor allem daran liegt, dass du vorher noch nie eine hattest.

16-24 Punkte: Der große Verdränger

Sobald du dich verliebst, setzt bei dir eine »Amnesie Amour« ein, die alle vorigen Liebschaften aus deinem Gedächtnis tilgt. Klar warst du in dem Restaurant schon mal mit deiner Ex, aber wie sah die gleich wieder aus? Warum habt ihr euch getrennt? Für deine Partner ist das angenehm: nicht verglichen zu werden und sich nicht ständig anhören zu müssen, wie geistreich die Dings und wie animalisch der Bums im Bett war. Dumm nur, dass du dir aufgrund der Amnesie immer die gleichen Typen aussuchst. Und dich jedes Mal wunderst, warum es nicht klappt.
25-33 Punkte: Der Beziehungsanalytiker

»Ja, ich bin etwas schwierig, aber das liegt einfach daran, dass ich bisher …« – wenn dein Partner das zu hören bekommt, weiß er, was auf ihn zukommt: eine endlose Schilderung deiner bisherigen Schiffbrüche in Sachen Liebe, ihre Ursachen und Hintergründe, Leidensgeschichten und gescheiterten Lösungsversuche.So sehr es dich ehrt, dass du versuchst aus der Vergangenheit zu lernen, so unnötig sind minutiöse Erklärungen, warum du nie wieder Sex in einem türkisgrünen Fiat haben kannst (nicht dass einer von euch beiden einen besäße …).

34-42 Punkte: Die lebende Beziehungsruine

Deine Expartner bilden zwei Gruppen: Die eine Hälfte bestand aus Psychopathen, die dich schlechter behandelt haben als das, was man aus einer Fußmatte herausschüttelt. Die andere Hälfte war »im Nachhi nein okay«, kam aber nicht damit klar, dass du ihnen ständig unterstellt hast, sie seien so psychopathisch wie die erste Hälfte. Schwankend zwischen »alles Arschlöcher« und »alles meine Schuld« haderst du dich von Beziehung zu Beziehung. Dein Partner kann tun, was er will: Du findest immer einen Weg, ihn mit Schimpfwörtern und Tellern zu bewerfen.

Text: Christoph Koch
Erschienen in: NEON
Foto: Christoph Koch

Tags: , , , , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Christoph Koch ist Journalist (NEON, brand eins, Wired, GQ, SZ- und ZEIT-Magazin, Tagesspiegel, etc.), Autor ("Ich bin dann mal offline" & "sternhagelglücklich" & "Chromosom XY ungelöst") und Vortragsredner. Auf Twitter als @christophkoch unterwegs. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich über ähnliche informieren.

RSS-Feed abonnieren Fotos auf Instagram Bei Google Plus

Keine Leserkommentare bisher

Trackback URL RSS-Feed für Kommentare

  1. gisht sagt:

    Es heißt ‚grauenvoll‘ und ‚furchtbar‘.
    Grüße vom Tomsn :)

  2. christophkoch sagt:

    Du hast voll kommen recht. Ist beim rüber kopieren aus einand erger utscht.

    C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top